Ordination Ordinationszeiten Kassenzulassung So finden Sie uns
Startseite Ordination Wenn Sie eine Schwangerschaft planen

Ordination


Das Praxisteam Schwerpunkte Ultraschalluntersuchung Wenn Sie eine Schwangerschaft planen

Kontakt Impressum

Wenn Sie eine Schwangerschaft planen



Ein Kind zur Welt zu bringen und damit neues Leben zu schenken ist ein besonderes Erlebnis.
Ihre Sorge gilt nun nicht mehr nur Ihrer Psyche und Ihrem Körper, sondern auch dem ungeborenen Leben, Ihrem Baby.

WENN SIE EINE SCHWANGERSCHAFT PLANEN
Mit Zigaretten- und Alkoholkonsum aufhören!
Auf gesunde Ernährung umstellen und Folsäure zur Vermeidung von offener Wirbelsäule oder Lippenspalte einnehmen.
Bei Einnahme von Dauermedikamenten z.B. bei Epilepsie, Schilddrüsenunterfunktion oder anderen chronischen Erkrankungen
Besprechung mit dem behandelnden Arzt und falls notwendig,
Medikament oder Dosierung ändern.
Bei Diabetes den Blutzucker optimal einstellen.
Bei Diabetes-Risiko (starkes Übergewicht, Schwangerschaftsdiabetes oder ein Kind über 4500g bei vorangegangener Schwangerschaft oder auch bei Diabetes in der Familie) sollte eine Nüchtern- Blutzuckerbestimmung vor dem Schwangerschaftsbeginn erfolgen.
Besprechen Sie auch ob ein Impfschutz für Masern, Mumps und Röteln vorhanden ist.
Wenn Sie häufigen Kontakt mit Kleinkindern (Kinderkrippe, Kindergarten) haben, sollte auch ein Schutz für Schafblattern (Varizellen), Ringelröteln und Cytomegalie gegeben sein.
Fehlenden Impfschutz noch vor der Schwangerschaft durch entsprechende Impfung nachholen!
Starkes Übergewicht durch bewusste Ernährung und Sport reduzieren.
Auch bei gesunden Paaren kann es bei Kinderwunsch bis zu einem Jahr bis zum Eintritt einer Schwangerschaft dauern.
Die erste Schwangerschaft vor dem 30.Lebensjahr wäre ideal.
Die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden nimmt ab dem 35. Lebensjahr mäßig, ab dem 40. Lebensjahr stark ab, umgekehrt nimmt das Risiko für Fehlbildungen und Schwangerschaftskomplikationen mit den Lebensjahren zu.

WENN SIE SCHWANGER SIND:
Herzliche Gratulation zur Schwangerschaft!
Wir werden Sie gerne währender Ihrer Schwangerschaft betreuen
und Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen!
Hier einige Ratschläge und Tipps für eine gute Schwangerschaft:
Bei jeglicher Blutung sowie bei Schmerzen, die bei Schonung nicht gleich aufhören, rufen Sie uns an oder kommen sofort in unsere Ordination!
Fragen Sie lieber ein paarmal zu viel als zu wenig!
Schreiben Sie sich bitte alle Fragen an uns vor der nächsten Kontrolle auf!
Führen Sie ein stichwortartiges Tagebuch der Schwangerschaft mit
Datum und Tageszeit von Beschwerden, Häufigkeit von Kindesbewegungen, Auftreten von Wehen, Einnahme von Medikamenten usw.
Hinweise zur Ernährung:
Abwechslungsreiche Ernährung mit hochwertigen Nahrungsmitteln wie Gemüse, Salate, Obst, Fisch, Geflügel, mageres Fleisch, Vollkornbrot, Nudeln, Reis, Kartoffeln, Pflanzenöle.
Möglichst wenig Zucker und tierische Fette, daher nur gelegentlich „fast-food“!
„Softdrinks“ wie z.B. Cola („Kalorienbomben“) meiden, am besten Leitungswasser trinken.
Keine Diät- Kur oder radikale Gewichtsabnahme während der Schwangerschaft! Eine Gewichtszunahme von insgesamt etwa 12- 14 kg bis zur Geburt ist ideal!
Kaffee und Tee auf maximal 2 Tassen pro Tag einschränken.
Vermeiden Sie rohes oder unvollständig gegartes Fleisch wie Beef tartar und Speisen mit rohen Eiern z.B.Tiramisu oder Mayonnaise.
Auch Rohschinken, Salami und Speck lieber weglassen.
Durch Rohmilch (unpasteurisiert), Rohmilchkäse und Weichkäsesorten sowie Räucherlachs können Listeria-Bakterien übertragen werden, diese Infektion kann zum Absterben des Kindes führen.

Salate, Obst und Gemüse ausgiebig waschen, Kontakt mit Katzenkot vermeiden, Hände nach der Gartenarbeit, vor dem Kochen und Essen immer gewissenhaft reinigen!
Insgesamt während der Schwangerschaft besonders auf Hygiene achten,
hot-spots für Infektionen meiden!
Da laut Ernährungs- Untersuchungen Schwangere häufig Defizite bei der Versorgung mit Jod, Eisen, Folsäure, Vit.D3 und ungesättigten Fettsäuren aufweisen, ist eine Nahrungs-Ergänzungen mit Vitaminpräparaten und zusätzlich mit Fischölkapseln (Omega 3 Fettsäuren) anzuraten!
Fehl- Früh- und Mangelgeburten sollten dadurch reduziert werden,
die Gehirnentwicklung Ihres Ungeborenen wird verbessert!
Bei Übelkeit öfter kurz hinlegen und häufigere, kleine Mahlzeiten je nach Appetit
einnehmen. Auch Ingwer hilft gegen Übelkeit und Erbrechen (Saft oder Kapseln).
Medikamente:
Eisen- Kalzium- Magnesium- Gelbkörper-und Schilddrüsen- Hormonpräparate werden bei Bedarf vom Arzt verordnet.
Bei allen Medikamenten den Arzt auf die Schwangerschaft hinweisen!
Sport und Reisen:
Die Möglichkeiten für Sport und Reisen sind abhängig vom Schwangerschaftsverlauf der Schwangerschaftswoche sowie der persönlichen Fitness! Schwimmen, Gymnastik und leichte, risikoarme Ausdauerdauer- Sportarten sind ideal für Schwangere. Längeres Stehen vermeiden, beim Sitzen die Füße hochlagern! Bei Veranlagung für Krampfadern Kompressionsstrümpfe
tragen. Sie sollten sich beim Sport nicht so verausgaben dass Ihnen die Luft zum Sprechen fehlt und Sie sollten auch keine Schmerzen verspüren.
Saunabesuche, Solarium und Aufenthalt an der Sonne in Maßen genossen, sind erlaubt.
Prinzipiell ist das zweite Schwangerschaftsdrittel für Urlaub und Reisen am günstigsten. Von Fernreisen ist wegen der Thrombosegefahr bei Langstreckenflügen, wegen des Infektionsrisikos beim Flug und am Reiseziel und der möglicherweise schlechten medizinischen Versorgung am Urlaubsort abzuraten.
Bitte informieren Sie sich vor Reiseantritt auch über Impfungen und Malariaprophylaxe!
Buchtipps: "Glücklich schwanger von A-Z" von Renate Huch;"Ein Kind entsteht" Bildband von Lennart Nilsson
Link zum Elternfahrplan http://www.ak-tirol.com/bilder/d107/Folder-Elternfahrplan-2009.pdf